Archiv für Oktober 2013

Buschvorstelung!!!

Eine Folge der Nichtassimilation der Juden und Jüdinnen Osteuropas war die Herausbildung eines besonderen jüdischen Proletariats in Osteuropa, welches vor und während der russischen Revolution von 1905 oft militante Kämpfe gegen kapitalistische Ausbeutung, staatliche Unterdrückung und mörderischen Antijudaismus in Form der Pogrome führte. Aus dem Kapitel „Die jüdische Emigration aus Osteuropa“

JUdische_Prol_2

Am Samstag, den 2. November um 15:00 Uhr im Rahmen der Linken Literaturmesse in Nürnberg Künstlerhaus K 4, Königsstraße 93, wollen wir gemeinsam mit der Gruppe Sozialer Widerstand die Broschüre „Der Kampf des jüdischen Proletariats (1900-1945)“ vorstellen. Ihr seid herzlich eingeladen zu kommen.

Annonce: Klassenkämpfe in Griechenland (2008-2013)

Streikende Stahlarbeiter in Aspropyrgos, Juli 2012

Unsere neue Broschüre: „Klassenkämpfe in Griechenland (2008-2013)“ (ca. 122 Seiten) von Soziale Befreiung (Hg.) ist da. Die Broschüre könnt Ihr für 5-€ (inkl. Porto) über Onlinemarktplatz für Bücher booklooker.de bestellen.

Inhalt

Einleitung
I. Griechenland in der Weltwirtschaftskrise
1. Allgemeine Entwicklungstendenzen der Kapitalvermehrung
2. Vom Nachkriegsaufschwung zur strukturellen Überanhäufung von Kapital
3. Die Weltwirtschaftskrise ab 2007
4. Griechenland in der Krise

II. Die Politik gegen das griechische Proletariat.
1. Die internationale Politik gegen das Weltproletariat
2. Die internationale Politik gegen das griechische Proletariat
3. Die inländische Politik gegen das griechische Proletariat
3.1 Die regierenden DemokratInnen
3.2 Die FaschistInnen
3.3 Die kleinbürgerliche politische Linke
4. Sozialrevolutionäre Antipolitik

III. Der Kampf der unteren Klassen in Griechenland.
1. Generalstreiks und soziale Straßenbewegungen
2. Klassenauseinandersetzungen in Branchen und Einzelbetrieben
3. Der Kampf der MigrantInnen
4. Die Jugendrebellion vom Dezember 2008

Einleitung

Die Weltwirtschaftskrise ab 2007 belegt wieder eindeutig, dass die herrschende kapitalistische Klasse (KapitalistInnen, ManagerInnen und BerufspolitikerInnen) nicht die Kapitalvermehrung beherrschen, sondern dass die Kapitalvermehrung sie beherrscht. Doch unsere Klassenfeinde und ihre Kopf- und Handlanger sind sehr wohl in der Lage die Krise zu einer gewaltigen Verschärfung des Klassenkampfes von oben zu nutzen. Das wird besonders in Griechenland deutlich.
Im I. Abschnitt beschreiben wir die strukturelle Überanhäufung von Kapital in Westeuropa, Nordamerika und Japan, welche schließlich in der Weltwirtschaftskrise ab 2007 mündete. Die sozialen Folgen dieser Krise in Griechenland werden ebenfalls im I. Abschnitt untersucht.
Der II. Abschnitt beschäftigt sich mit dem brutalen Klassenkampf von oben, welchen die internationale und die einheimische Politik im Interesse des Kapitals gegen das griechische Proletariat führen.
Im III. Abschnitt untersuchen wir die proletarische und kleinbürgerliche Antwort auf die massive Verschärfung des Klassenkampfes von oben.

Nelke, im September 2013